Granatapfel

Granatäpfel zählen zu den gesündesten Früchten überhaupt und werden schon seit Urzeiten als Wundermittel zur Heilung von Erkrankungen gehandelt. Durch die Vielzahl von enthaltenen Stoffen, wirkt sich der Verzehr von Granatapfel deshalb sehr positiv auf unsere Gesundheit aus. Trotzdem der Vitamin-C-Gehalt mit 7 mg pro 100 g Fruchtfleisch vergleichsweise gering ausfällt, ist das Fruchtfleisch und der Saft vom Granatapfel gut bestückt mit Polyphenolen, allen voran Flavonoide und Tannine. Von diesen sogenannten bioaktiven Stoffen weiß man mittlerweile, dass sie eine antioxidantische Wirkung haben. Im Klartext: Sie schützen die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen, können den Alterungsprozess verlangsamen und entzündungshemmend wirken. Demnach ist Granatapfel die absolute Power-Frucht für das Immunsystem! 

Wenn Ihr in schwierigen Prüfungsphasen unter keinen Umständen einem lästigen Grippevirus zum Opfer fallen möchtet, solltet Ihr auf unser Studentenfutter mit Granatapfel nicht verzichten!

Von Euch getestet!

Insgesamt haben 100 Tester unser neues Studentenfutter mit Granatapfel getestet und anschließend über ihre Meinung berichtet.

Die leckere Nuss-Frucht-Mischung im praktischen 140g-Pack ist aufregend fruchtig und nur aus den besten Zutaten. Das Zusammenspiel aus Granatapfelkernen, Weinbeeren, Kirschen, Pecannusskernen, Cashewkernen und Mandeln blanchiert garantiert nicht nur ein einzigartiges Geschmackserlebnis, sondern wurde von Euch mit 4,51 von 5 Sternen bewertet.

Der fruchtige Energiekick

Unser neues Studentenfutter vereint unsere saftigen Kirschen und leicht säuerlichen Granatapfel mit herzhaften Pecannusskernen, blanchierten Mandeln und naturbelassenen Cashewkernen. Die leckere Mischung ist der ideale fruchtige Energiekick! In der handlichen 140-Packung auch ideal für unterwegs. Jetzt probieren!

Zum Shop

Kirschen

Die Kirsche zählt wie unter anderem auch Pflaumen, Aprikosen und Pfirsiche zu den Steinfrüchten und wird weltweit in gemäßigten Klimazonen angebaut. 

Bei Kirschen können sogar die Leckermäuler nicht widerstehen, die den Genuss von Obst weniger schätzen. Sie unterscheiden sich grundlegend in den Sorten Süß- und Sauerkirschen. Wie der Name schon verrät, bestechen sie entweder durch ihren süßen oder eher säuerlichen Geschmack. Kirschen schmecken nicht nur köstlich süß, sondern sind auch noch gesund, fettarm und voller Vitamine. Die wichtigsten enthaltenen Nährstoffe sind B-Vitamine, C-Vitamine, Folsäure, Eisen, Kalium, Calcium und Magnesium. Doch damit nicht genug! Dem leckeren kleinen Steinobst werden durch die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe, auch eine stärkende Wirkung des Immunsystems nachgesagt. Vor allem aber stecken Kirschen prallvoll mit sogenannten Anthocyanen. Diese natürlichen Farbstoffe zählen zur Gruppe der Polyphenole und bringen eine ganze Palette von gesundheitlichen Pluspunkten. Auf die Körperzellen haben Anthocyane zum Beispiel eine nachgewiesene Schutzwirkung, etwa gegen Entzündungen.

Unser neues Studentenfutter mit Granatapfel ist demnach der ideale, fruchtige Energiekick!

Weinbeeren

Obwohl sie doch so lecker fruchtig und saftig sind, mögen sie viele nicht: die Weinbeeren.

Sie sind wahre Power-Beeren, denn durch die Kombination unterschiedlicher Faser- und Quellstoffe geben die Weinbeeren ihren Zucker nur langsam und kontinuierlich ins Blut ab und halten deinen Energiehaushalt lange stabil.

Das Vitamin B der Weinbeere unterstützt Dein Gehirn beim Lernen ungemein. Es sorgt für einen reibungslosen Botenstoffwechsel und steigert so die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit.

Gebt der Weinbeere eine Chance – denn nicht nur funktional sondern auch geschmacklich ist sie mehr wert als viele ihrer Artverwandten!  

Cashewkerne

Cashewnüsse sind ein wichtiger Energielieferant, denn sie liefern auf 100g Nüsse ganze 572 Kalorien. Sie enthalten zu etwa 2,9% Ballaststoffe,  4,0% Wasser, 17,5% Protein, 30,5% Kohlenhydrate und 42,2% Fett.

Cashewnüsse versorgen Deinen Körper optimal mit Calcium, Eisen, Zink und Magnesium. Alle vier Mineralstoffe sind für eine gute Konzentration wichtig und fördern Lernprozesse im Gehirn. Calcium ist dabei eines der wichtigsten Mineralstoffe. Bei der Informationsübermittlung im Gehirn ist es maßgeblich an den Funktionen der Synapsen beteiligt und fördert Konzentrations- und Lernprozesse. 

Das in Cashewnüssen enthaltende Eisen fördert die Sauerstoffversorgung Deines Gehirns und damit auch die Leistungsfähigkeit. 
Snacken erlaubt!

Pecannusskerne

Pecannüsse gehören zur Familie der Walnüsse und werden demnach auch des Öfteren als “Schwester der Walnuss“ bezeichnet. Trotz ihres ähnlichen äußeren Erscheinungsbildes unterscheiden sich beide Schalenfrüchte grundlegend in ihrem Geschmack. Pecannüsse schmecken deutlich süßer und aromatischer und sind gerade deshalb bei Nussliebhabern sehr gefragt.
Pekannüsse sind geballte Nährstoff-Päckchen: Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Eisen wirken sich günstig auf die Knochen und auf verschiedene Stoffwechselvorgänge aus. Der hohe Proteingehalt und verschiedene B-Vitamine tun den Nerven, dem Gehirn und den Muskeln gut; das ebenfalls reichlich enthaltene Vitamin A schützt Augen und Schleimhäute.

Eine Handvoll Pecannüsse genügen, um die für das Herz-Kreislauf-System wichtigen ungesättigten Fettsäuren aufzunehmen Also, schnappt Euch unsere leckeren Studentenfutter mit Pecannüssen und stärkt Körper und Geist.

Mandeln blanchiert

Was die blanchierte Mandel von der braunen unterscheidet? Ganz einfach – sie wurde komplett ausgezogen. Nicht nur die Schale wurde entfernt, sondern auch die Mandelhaut. Aber egal ob blanchiert oder nicht – Mandeln tun viel für dich und dein Gehirn:
Sie sind nämlich eine starke Nährstoffquelle für Kalium, Magnesium und Vitamin E und B und mit fast 25% Eiweißanteil ein guter Proteinlieferant.

Intensive Lernphasen benötigen viel Ausdauer. Magnesium unterstützt einen langanhaltend stabilen Energiehaushalt und ist dafür bekannt, Stress in Muskeln und Nerven abzubauen, indem es Stresshormone hemmt. Zudem unterstützt es das Gehirn neue Nervenzellen zu bilden. Deshalb solltest du in besonders hektischen Zeiten ausreichend Magnesium zu Dir nehmen.

Neben dem Magnesium unterstützt dich auch Vitamin E. Es schützt deine Nervenzellen vor Beschädigungen oder Absterben und hält Gehirnzellen langanhaltend fit.